Artikel-Schlagworte: „All-Time-Faves“

Cynthia Ann Stephanie Lauper, besser bekannt als Cyndi Lauper wurde 22. Juni 1953 in New Yor City geboren und hatte ihre größten Erfolge in der Mitte der 1980er Jahre mit Titeln wie: Girls Just Want to Have Fun, Time After Time, All Through the Night und True Colors. Das Einbetten der Videos von Cindy Lauper ist leider nicht möglich, darum hier ein paar Links:

Cindy Lauper – Time After Time
Cindy Lauper – Time After Time (recht guter Remix)
Cindy Lauper – Girls Just Wanna Have Fun

In Deutschland ist es schon kurz nach Laupers Erfolgen in den 1980er Jahren wieder sehr ruhig geworden, ihre Alben nach 1995 erreichten keine Chart-Platzierungen mehr.

Cindy Lauper @ wikipedia

Isaac Hayes hat mit dem Soundtrack zum Blaxploitation Film Shaft einen Oscar, zwei Grammys, den Golden Globe und National Association for the Advancement of Colored People sowie den Edison Award gewonnen und war der erste Afroamerikanische Künstler der 1971 den Platin-Status für einen Soundtrack erreichen konnte.

[asa]B000000ZML[/asa]

Stevie Wonder gehört zu den lebenden Legenden im Music-Business und hat wie kaum ein anderer das Genre R&B geprägt. You Are The Sunshine Of My Live ist der dritte Nummer Eins Hit von Wonder und bringt ihm 1973 einen Grammy ein. Der Rolling Stone stuft den Song auf Platz 281 der 500 wichtigsten PopSongs ein.

Unzählige Coverversionen, sowie Eigeninterpretationen verschiedener Künstler wie Wenke Myhre, Frank Sinatra, Shirley Bassey und Tom Jones machen den Song außerdem zu einem der meist-gecoverten überhaupt.

Bildquelle: Salvador (BA) Agency Brasil via wikipedia

Stevie Wonder Homepage

Kategorien