grammy

/Tag:grammy
12:31 12:31

Celebration: Bruce Johnston

By | Juni 24th, 2008|Celebration|Kommentare deaktiviert für Celebration: Bruce Johnston

Bruce Johnston (24. Juni 1944) war in den 1950er Jahren Mitglied bei der Ritchie Valens Band, arbeitete anschließend als Studiomusiker, Komponist und Produzent ehe er ab 1965 Brian Wilson bei Live-Konzerten der erfolgreichen US-Band The Beach Boys ersetzte. Wilson hatte keine Lust mehr auf Konzerte.

Barry Manilow – I Write The Songs

Später wurde die Zusammenarbeit zwischen Johnston und den Beach Boys immer enger, so das Johnston auch auf Studio-Alben mitwirkte und sogar als Komponist und Produzent in Erscheinung trat. Nach einem Streit mit dem Band-Manager verließ er die Band; war jedoch weiterhin als Background-Sänger für die Beach Boys tätig.

In dieser Zeit begann Johnston wieder als Komponist, Produzent und Studiomusiker für verschiedene Künstler zu arbeiten und hatte in dieser Zeit auch seinen erfolgreichsten Hit mit dem Titel I Write The Songs, der von Barry Manilow gesungen wurde und für den er den Grammy für die Single des Jahres erhielt.

00:18 00:18

Celebration: John Flansburgh

By | Mai 6th, 2008|Celebration|Kommentare deaktiviert für Celebration: John Flansburgh

John Flansburgh (6. Mai 1960) ist einer der beiden Johns der Band They Might Be Giants. Boss Of Me ist die Titelmelodie der Fernsehserie Malcom Mittendrin und wurde mit einem Grammy ausgezeichnet.

18:23 18:23

Isaac Hayes – Shaft

By | Mai 3rd, 2008|All-Time-Faves|Kommentare deaktiviert für Isaac Hayes – Shaft

Isaac Hayes hat mit dem Soundtrack zum Blaxploitation Film Shaft einen Oscar, zwei Grammys, den Golden Globe und National Association for the Advancement of Colored People sowie den Edison Award gewonnen und war der erste Afroamerikanische Künstler der 1971 den Platin-Status für einen Soundtrack erreichen konnte.

[asa]B000000ZML[/asa]