Eric Clapton

/Tag:Eric Clapton
09:55 09:55

Celebration: Muddy Waters

By | April 4th, 2008|Celebration|Kommentare deaktiviert für Celebration: Muddy Waters

Muddy Waters† (4. April 1915), die Blues-Legende hätte heute seinen 93. Geburtstag.
Im Video singt er einen seiner bekanntesten Blues, Hoochie Coochie Man. An der Gitarre Eric Clapton. Seinen Namen verdankt er seiner Schwester. Als kleiner Junge kam er oft mit dem Schlamm vom nahe gelegenen Deer Creek bedreckt nach Hause. Sie gab ihm den Spitznamen Muddy Waters =  schlammiges Wasser.

00:22 00:22

Celebration: Herb Alpert

By | März 31st, 2008|Celebration|Kommentare deaktiviert für Celebration: Herb Alpert

Herb Alpert (31. März 1935), mit bürgerlichem Namen Herbert S. Alpert ist im sonnigen Los Angeles geboren. Den meisten ist er als Trompeter bekannt, er ist allerdings auch Mitbegründer des Labels A&M bei dem Künstler wie z.B. Supertramp, Eric Clapton, Police, Sting, Janet Jackson und Sergio Mendez zu Hause sind.

Herp Alpert zeichnet sich unter anderem auch für zahlreiche Soundtracks verantwortlich. Zum Beispiel für Casino Royal, die 60er Jahre Parodie auf die James Bond Filme oder als Komponist auch für den James Bond Film Sag niemals nie.
Mit seiner Band Tijuana Brass hatte Herb Alpert unzählige Instrumental Hits die jeden sofort an die großen TV Shows der 70er und 80er Jahre denken lassen in denen noch Fernsehorchester für das musikalische Programm sorgten.

Als Video wollte ich zunächst wieder einen Titel aus den goldenen 80ern auswählen, habe mich dann aber für ein Tijuana Brass Medley entschieden. Rise wird dann in den nächsten Tagen in meinen All-Time-Faves zu finden sein; da gehört er hin!

12:41 12:41

Celebration: Eric Clapton

By | März 30th, 2008|Celebration|Kommentare deaktiviert für Celebration: Eric Clapton

Eric Clapton (30. März 1945) ist heute mal wieder nicht das einzige musikalisch erfolgreiche Geburtstagskind. Auch Tracy Chapman, Céline Dion und Wolfgang Niedecken (BAP) feiern heute ihre Geburtstage.

Tears in Heaven aus dem Jahre 1992 hat Eric Clapton als Selbst-Therapie und als Erinnerung an seinen Sohn Connor geschrieben. Dieser starb 5-jährig bei einem Sturz/Sprung aus dem Appartement seiner Mutter im 53. Stockwerk der New Yorker Wohnung.
Laut PopSplits, einer Hörfunk- und Fernsehsendung sowie zwei Buchausgaben, war Eric Clapton am Tag zuvor mit seinem Sohn Connor im Zirkus. Dieser wollte von seinem Vater wissen warum Trapezkünstler fliegen können. Andere Besucher fühlten sich durch die Fragen des Jungen gestört, so dass Eric Clapton seinem Sohn die Erklärung schuldig blieb.

Zwei weitere Titel, The Circus Left Town und Lonely Stranger hat Eric Clapton für Connor geschrieben.

[asa]374668112X[/asa]

[asa]B000002MFE[/asa]